Körperentwicklung

Die acht Bewegungen

Hier habe ich die acht Grundbewegungen zusammengetragen und zwei Kombinationen davon. Die Reihenfolge ist nicht obligatorisch. Bitte führen Sie diese Übungen bedachtsam aus. Bei Beschwerden fordere ich Sie auf davon abzulassen.

Ausrichten des Nackens

Ausrichtung des Nackens

Mit dieser Übung wird die Spannung des Deltamuskels in Balance gebracht.
Im Moment des Entspannens schlägt die Hand auf die Oberschenkelaußenseite auf. Hier finden sich Kreuzungspunkte, wichtige Schaltstellen in den Leitbahnsehnen.
Im Clip ist zu sehen, wie ich mein Gewicht auf eine Seite verlagere. In dem Fall fühlt sich meine linke Schulter schwerer an. Hierhin verschiebe ich meinen Schwerpunkt. Mit dem Ziel, beide Schultern auf ein Niveau anzuheben.
Beim Entspannen kehre ich in die Mitte zurück.
Bitte diese Übung nur nach Anleitung ausführen.

Auf der Stelle …

Auf der Stelle marschieren

Ergänzungsübung. Im Wechselschritt gehen, ohne dabei die Mitte zu verlieren.
Mit Augen zu wird’s da schon schwieriger …

Beugen und Strecken


Die Vorbeuge, bei der das Gewicht nach hinten verlagert wird, stimuliert das Yang Fersengefäss — den Yang Qiao Mai.
(Beim Hochkommen darauf achten, das Gewicht noch ein Stückchen weiter nach hinten zu verlagern: der Kopf kommt jetzt von selbst hoch)
Beim Strecken wird der Du Mai — das Lenkergefäss — stimuliert. Hier verlagere ich das Gewicht in Richtung Vorfuss: Ich schiebe den Bauch nach vorne und stemme mich in die Streckung; der Kopf folgt zuletzt.
(Bei der Rückkehr leitet der Kopf die Bewegung ein.)

Drehen


Zur angenehmen Seite drehen. Das Gewicht auf dieselbe Seite verlagern, zu der wir uns drehen.
Im Clip suche ich zunächst welche Seite mir leichter fällt. Habe ich die Schokoladenseite gefunden, dann wiederhole ich die Drehung drei bis vier Male. Im Anschluss teste ich die Gegenrichtung.

Seitbeuge


Diese Bewegung erfordert mehr Selbstwahrnehmung. Häufig wird das Gewicht auf den Innenfuß verlagert. Doch dann ist meine Basis geschwächt. Besser ist es das Gewicht auf den Außenfuß zu verlagern, dann kann ich die gesamte Außenlinie – vom Fuß bis zur Hand dehnen. Und die Innenseite dementsprechend kontrahieren. Bitte nur ausüben, wenn Sie sich dabei komfortabel fühlen.

Ziehen und Stauchen


Die letzte der acht Bewegungen …

Schreibe einen Kommentar